Unabhängige Informationen zur Steuererklärung + Steuer-Software
Sie sind hier:

Aktuelle Steuer-Nachrichten

Wir berichten regelmäßig über aktuelle Themen aus den Bereichen Steuererklärung und Steuersoftware.

© imageteam - Fotolia.comFür außerordentliche Einkünfte wie etwa Entschädigungen sieht das deutsche Steuerrecht eine ermäßigte Besteuerung gemäß § 34 Abs. 1 EStG vor. Wenn ein Arbeitnehmer von einer Transfergesellschaft, in der er nach Beendigung seines bisherigen Arbeitsverhältnisses übergangsweise beschäftigungslos angestellt ist, Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld erhält, handelt es sich dabei ebenfalls um außerordentliche Einkünfte, so dass der ermäßigte Steuersatz anwendbar ist. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Finanzgerichts Münster (FG Münster, Urteil vom 15. November 2017, Az. 7 K 2635/16 E) hervor. Weiterlesen »

© Lisa F. Young - Fotolia.comDas deutsche Steuerrecht sieht eine Steuermäßigung für haushaltsnahe Handwerkerleistungen nach § 35a Abs. 3 EStG vor, wodurch bis zu 20 % des in Rechnung gestellten Arbeitslohns direkt von der zu zahlenden Einkommensteuer abgezogen werden können. Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz musste sich jetzt mit der Frage beschäftigen, ob diese Steuerermäßigung für haushaltsnahe Handwerkerleistungen auch für Anliegerbeiträge zum Ausbau von Gehwegen und Straßenbeleuchtungen zu gewähren ist. Weiterlesen »

Der Erwerber eines mit einem Nießbrauchrecht belasteten Grundstücks kann die Schuldzinsen für die Anschaffungskosten als vorweggenommene Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung zum Abzug bringen. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg (FG Baden-Württemberg, Urteil vom 25. April 2017, Az. 5 K 763/15) hervor. Weiterlesen »

© stockWERKWenn sich die Besucher des Oktoberfests im Festzelt eine Brezeln gönnen, werden sie sich in der Regel um die umsatzsteuerlichen Konsequenzen keine Gedanken machen. Anders die Richter des Bundesfinanzhofs (BFH, Urteil vom 3. August 2017, Az. V R 15/17), die sich jetzt mit der Frage befassen mussten, welcher Umsatzsteuersatz anzuwenden ist, wenn ein Brezelverkäufer auf dem Oktoberfest in den Festzelten „Wiesnbrezn“ an die Gäste des personenverschiedenen Festzeltbetreibers verkauft. Weiterlesen »

© Jürgen FälchleDas deutsche Umsatzsteuerrecht sieht für Heilbehandlungen in der Humanmedizin eine Befreiung von der Umsatzsteuer nach § 4 Nr. 14 Buchst. a) UStG vor. Verkehrstherapeutische Leistungen fallen jedoch nicht unter diesen Befreiungstatbestand und sind somit umsatzsteuerpflichtig. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Finanzgerichts Münster (FG Münster, Urteil vom 12. September 2017, Az. 15 K 3562/14 U) hervor. Weiterlesen »

© imageteam - Fotolia.comWer heutzutage Geld bei der Bank anlegen will, bekommt nur noch einen kümmerlichen Zinssatz. Ganz anders sieht die Sache aber aus, wenn ein Steuerpflichtiger Nachzahlungszinsen an das Finanzamt zahlen muss. Die Nachzahlungszinsen liegen immer noch unbeeindruckt von der derzeitigen Niedrigzinsphase bei 6 % im Jahr. Dennoch ist die Höhe der Nachzahlungszinsen nach wie vor als verfassungskonform anzusehen, wie sich einem aktuellen Urteil des Finanzgerichts Münster (FG Münster, Urteil vom 17. August 2017, Az. 10 K 2472/16, veröffentlicht am 15. September 2017) entnehmen lässt. Weiterlesen »

© alexandro900Das alte Jahr nähert sich mit großen Schritten seinem Ende und dann warten im neuen Jahr wieder eine ganze Reihe gesetzlicher Änderungen auf die Bürger. Darunter auch eine Anpassung der für die Sozialversicherung maßgeblichen Werte. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick, in welchen Umfang sich die Sozialversicherungsrechengrößen für das Jahr 2018 ändern. Weiterlesen »

© Karin Wabro - Fotolia.comWenn das häusliche Arbeitszimmer nicht den Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit bildet, ist der Steuerabzug auf höchstens 1.250 Euro beschränkt. Für den Fall, dass ein Steuerpflichtiger zwei Arbeitszimmer in zwei unterschiedlichen Wohnungen unterhält, ist der Höchstbetrag trotzdem nur einmal zu gewähren. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH, Urteil vom 9. Mai 2017, Az. VIII R 15/15, veröffentlicht am 19. Juli 2017) hervor. Weiterlesen »

Aktuelle Angebote

Steuer-News per Email

Immer auf dem Laufenden bleiben
Wir geben Ihre Daten nicht weiter! Fragen?

Formulare runterladen

Kampf dem Formular-Frust

Benötigen Sie die Formulare als PDF-Version zum Ausfüllen am Computer?
Klicken Sie hier für Links und Hinweise