Unabhängige Informationen zur Steuererklärung + Steuer-Software
Sie sind hier:

Lohnsteuer: Ermäßigung rechtzeitig beantragen und mehr Geld jetzt bekommen – so einfach gehts!

Bei hohen Werbungskosten, Sonderausgaben oder Verlusten kann die monatliche Steuerlast reduziert werden. In diesem Beitrag lesen, was Sie dazu tun müssen. Die benötigten Formulare können Sie natürlich gratis und ohne Anmeldung gleich runterladen.

Lohnsteuerkarte 2010 Nicht wenige Steuerpflichtige zahlen mehr Lohn- und Kirchensteuern bzw. Solidaritätszuschlag als sie müssten und bekommen das zu viel Gezahlte erst mit dem Lohnsteuerjahresabgleich sehr viel später zurück. Dies gilt insbesondere für Lohnsteuerpflichtige, die außergewöhnlich hohe Werbungskosten, Sonderausgaben oder den Verlust aus einer anderen Einkommensart nachweisen können.

Wer also zum Beispiel aufgrund seiner Arbeit eine Zweitwohnung unterhalten (doppelte Haushaltsführung) oder regelmäßig von Berufs wegen viel Geld für Fachliteratur oderDienstkleidung ausgeben muss, sollte rechtzeitig der Antrag auf Lohnsteuerermäßigung gestellt werden. Dann bleibt vom verdienten Gehalt sofort mehr übrig und wird nicht erst später vom Finanzamt wieder erstattet.

Im besten Falle wird der Antrag bereits vor Beginn des Finanzjahres, also zum Beispiel nach Erhalt der neuen Lohnsteuerkarte gestellt. Wer die Lohnsteuerermäßigung erstmals beantragt, muss einen sechsseitigen Antrag ausfüllen, der dem Formular für die Einkommensteuer ähnelt. Diverse Steuerprogramme unterstützen die elektronische Ausfüllung des Antrages auf Lohnsteuerermäßigung und weisen den daraus resultierenden Freibetrag aus. In den kommenden Jahren reicht dann die Ausfüllung des zweiseitigen Folgeantrages.

Die ausgefüllten Formulare werden dann zusammen mit der Lohnsteuerkarte an das zuständige Finanzamt gesendet. Dort wird dann der benötigte Freibetrag errechnet, der auf der Lohnsteuerkarte (gegebenenfalls auch auf der des Ehepartners) eingetragen wird. Der Freibetrag reduziert das steuerlich relevante Bruttoeinkommen, so dass der Arbeitgeber dann auch entsprechend niedrigere Steuerbeträge vom Lohn abführen muss.

Facts zur Lohnsteuerermäßigung

  • Das müssen Sie machen:
  • Aufs gesamte Jahr gesehen bekommen Sie nicht mehr Geld, sondern die voraussichtliche Steuerrückzahlung eher ausgezahlt.
  • Viele aktuelle Steuerprogramme helfen beim Ausfüllen der Formulare. Sie müssen nur noch ein paar Werte eintragen – das Programm druckt die ausgefüllten Formulare und oft sogar das Anschreiben fürs Finanzamt.

Links

Kommentare

Aktuelle Angebote

Steuer-News per Email

Immer auf dem Laufenden bleiben
Wir geben Ihre Daten nicht weiter! Fragen?

Formulare runterladen

Kampf dem Formular-Frust

Benötigen Sie die Formulare als PDF-Version zum Ausfüllen am Computer?
Klicken Sie hier für Links und Hinweise