Unabhängige Informationen zur Steuererklärung + Steuer-Software
Sie sind hier:

Aktuelle Steuer-Nachrichten

Wir berichten regelmäßig über aktuelle Themen aus den Bereichen Steuererklärung und Steuersoftware.

Park mit PflanzenDie Grenze zwischen beruflich veranlassten Aufwendungen, die als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden können, und privaten Ausgaben, die steuerlich nicht anerkannt werden, ist mitunter gar nicht so einfach festzumachen. So auch im Falle einer Kunstlehrerin, die regelmäßig Kunstausstellungen und Vernissagen besucht hatte. Das Finanzgericht Baden-Württemberg (FG Baden-Württemberg, Urteil vom 19. Februar 2016, Az. 13 K 2981/13) musste nun darüber entscheiden, ob die mit dem Besuch dieser Veranstaltungen verbundenen Ausgaben als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden können. Weiterlesen »

© beermedia.de - Fotolia.comWer freiwillig eine Steuererklärung abgeben will, hat dafür vier Jahre Zeit. Die Frist endet normalerweise immer am letzten Tag des Kalenderjahres. Doch was ist, wenn der 31. Dezember ausgerechnet auf einen Samstag fallen sollte. Mit dieser Frage musste sich jetzt der Bundesfinanzhof (BFH, Urteil vom 20. Januar 2016, Az. VI R 14/15) auseinandersetzen. Weiterlesen »

© ungermedienManchmal ist gar nicht so einfach eine Putzfrau oder eine Haushaltshilfe zu finden. Doch es gibt Agenturen, die gegen eine Gebühr Putzfrauen und Haushaltshilfen vermitteln. Das Finanzgericht Köln musste unlängst darüber entscheiden, ob für die an eine derartige Agentur gezahlte Vermittlungsgebühr ebenfalls die Steuerermäßigung für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse bzw. haushaltsnahe Dienstleistungen gilt. Weiterlesen »

© grafikplusfotoSparer, die ihr Geld auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto anlegen, müssen sich aufgrund der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank derzeit mit einer sehr niedrigen Verzinsung begnügen. Nur am Finanzamt scheint die momentane Zinsentwicklung spurlos vorbeigegangen zu sein. Denn das Finanzamt verlangt bei Steuernachzahlungen immer noch Zinsen, die weit über dem aktuellen Marktzins liegen. Deshalb wurde jetzt von Seite des Bundes der Steuerzahler die Forderung laut, dass auch die Zinsen beim Finanzamt deutlich gesenkt werden müssen, um der aktuellen Zinsentwicklung Rechnung zu tragen. Weiterlesen »

© alexandro900Deutschland gehört zu den Ländern, die sich dank der guten Wirtschaftslage über steigende Steuereinnahmen freuen können. Allerdings werden die Steuereinnahmen in diesem Jahr aller Voraussicht nach weniger stark ansteigen als zunächst erwartet worden ist. Dies geht aus einer aktuellen Steuerschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hervor. Demzufolge sollen die Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden in diesem Jahr nur um 1,7 Prozent ansteigen. Für das kommende Jahr wird ein Anstieg der Steuereinnahmen um 4,3 Prozent prognostiziert. Weiterlesen »

Familie - Eltern mit KindernUnterhaltszahlungen können als außergewöhnliche Belastungen die Steuerbelastung des Unterhaltspflichtigen reduzieren. Allerdings mindern die eigenen Einkünfte und Bezüge des Unterhaltsempfängers, sofern diese die Summe von 624 Euro im Kalenderjahr übersteigen, den als Unterhaltsleistungen abzugsfähigen Betrag. Das Finanzgericht Münster musste sich jetzt mit der Frage auseinandersetzen, inwieweit auch das Elterngeld, das der Unterhaltspflichtige erhält, auf die steuerlich abziehbaren Unterhaltsaufwendungen anzurechnen ist. Weiterlesen »

© Tan Kian Khoon - Fotolia.comWenn ein Unternehmen seinen Mitarbeitern einen Parkplatz zu verbilligten Konditionen überlässt, erbringt es eine der Umsatzsteuer unterliegende steuerbare Leistung. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH, Urteil vom 14. Januar 2016, Az. V R 63/14) hervor. Weiterlesen »

© Phase4PhotographyEin Arbeitnehmer mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag kann die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte nur nach der Entfernungspauschale abrechnen. Der Bundesfinanzhof musste sich nun mit der Frage auseinandersetzen, wie ein Arbeitnehmer mit einem befristeten Arbeitsvertrag, die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz abrechnen darf. Die obersten Finanzrichter kamen zu der Entscheidung, dass trotz des befristeten Arbeitsvertrags eine Abrechnung nach Reisekostengrundsätzen nicht in Betracht kommt. Weiterlesen »