Unabhängige Informationen zur Steuererklärung + Steuer-Software
Sie sind hier:

Mit ‘Religionsgemeinschaft’ getaggte Artikel

Aktuelle Steuer NewsWas gibt es neues rund um das Thema Steuern? Unsere Steuernews bieten Ihnen auch in dieser Woche wieder interessante Neuigkeiten.

Mitglieder einer Religionsgemeinschaft konnten bislang entscheiden ob Sie Ihrer Bank den Auftrag erteilen die Kirchensteuer, die auf den Abgeltungsteuerbetrag entfällt einzuziehen, dieses Wahlrecht wird ab dem Jahr 2014 entfallen. Wer mit einer Photovoltaikanlage Energie erzeugt und diese an einen Energieversorger veräußert, ist als umsatzsteuerrechtlicher Unternehmer grundsätzlich zum Vorsteuerabzug berechtigt. Wer einen Unfall auf dem Weg zur Arbeit erleidet, kann, insofern der Schaden nicht von Dritten reguliert wurde, die durch den Unfall entstandenen Kosten als Werbungskosten geltend machen. Endlich gibt es die Steuersoftware von Buhl Data und der Akademischen Arbeitsgemeinschaft auch für Apple Mac, meineSteuersoftware informiert zu allen relevanten News und Details. Deutschland hat mit Liechtenstein ein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen, dieses soll der Verbesserung der engen Wirtschaftsbeziehungen dienen.

Interessante News aus dem Internet: Eine zehnmal höhere Hundesteuer dürfen die Kommunen dann erheben, wenn der Vierbeiner einer gefährlichen Hunderasse angehört, selbst dann, wenn die individuelle Gefährlichkeit eines Hundes nicht nachgewiesen wurde. Ein Steuerbeamter in leitender Position versuchte kreativ Steuern zu sparen, indem er in seiner Steuererklärung Werbungskosten Aufwendungen für nicht unternommene Fahrten geltend machte, also für die Tage, an denen er nicht seiner Arbeit nachgegangen ist. Das Finanzgericht Nürnberg hatte für soviel Kreativität allerdings kein Verständnis. (mehr …)

Bisher erfolgte der Einzug der Kirchensteuer auf die Abgeltungsteuer durch die Banken nur dann, wenn der Anleger seiner Bank auch einen Auftrag dazu erteilte. Dieses Wahlrecht soll ab 2014 entfallen denn ab dann wird der Einzug Pflicht. Steuerpflichtige Einkünfte aus Kapitalvermögen sind für Mitglieder einer Religionsgemeinschaft, die Kirchensteuer erhebt, kirchensteuerpflichtig. Acht oder Neun Prozent des Abgeltungsteuerbetrages beträgt die darauf anfallende Kirchensteuer .

Bei dem bisherigen Wahlrecht für Anleger konnten diese ihrem Kreditinstitut ihre Konfession mitteilen und mit dem Einbehalt der Kirchensteuer auf die Kapitalertragsteuer beauftragen, weiterhin war es bisher möglich den Kirchensteuerabzug erst später durch das Finanzamt über die Einkommensteuererklärung durchführen zu lassen, dies gilt nun nur noch bis 2013. Bedingt durch das Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz wird der künftige Kirchensteuerabzug umgestellt. Für ab 2014 zufließende Kapitalerträge erfolgt der Steuerabzug durch die Kreditinstitute automatisch. Dies betrifft insbesondere Banken, Bausparkassen und Versicherungen.

Das neue Verfahren soll dann so funktionieren: (mehr …)