Unabhängige Informationen zur Steuererklärung + Steuer-Software
Sie sind hier:

Mit ‘kirchensteuer’ getaggte Artikel

Aktuelle Steuer News
Was gibt es neues rund um das Thema Steuern? Unsere Steuernews bieten Ihnen auch in dieser Woche wieder interessante Neuigkeiten.

In den nächsten vier Jahren sollen die Steuereinnahmen in Deutschland um mehr als 100 Milliarden Euro steigen, der Finanzminister wird sich freuen, hoffentlich werden diese Mehreinnahmen auch sinnvoll und im Interesse aller Steuerzahler genutzt. Die Kirchensteuer können Sie für die Steuererklärung 2011 als Sonderausgaben geltend machen, somit wird diese auch in Ihrem Steuerbescheid aufgeführt und ein Teil
davon erstattet. Die Steueridentifikationsnummer ist mit dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung und dem übrigen Verfassungsrecht vereinbar, dies bestätigte unlängst das Bundesverfassungsgericht.

Wer Steuern in Millionenhöhe hinterzieht, muss mit drastischen Strafen rechnen, das eine verhängte Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wurde hat dem Bundesgerichtshof gar nicht gefallen und er hob die Bewährung wieder auf, nun muss ein weiteres Gericht neu entscheiden ob der Steuerhinterzieher hinter Gitter muss oder nicht. Manche Zeitgenossen schrecken vor nichts zurück, so haben einige dubiose Gestalten es fertiggebracht im Namen des Finanzamts oder der Steuerverwaltung E-Mails zu versenden, in denen der Adressat auf einen enthaltenen Link klicken sollte, wenn er dies tat, handelte er sich einen Virus auf dem Computer ein.

Aktuell verlosen wir noch jeweils drei Versionen der Steuersparerklärung 2012 für Windows und drei Versionen für den Apple MAC.  Teilnehmen können Sie noch bis heute Nacht 23:59 Uhr. Weitere  Informationen finden Sie hier: Steuersparerklärung 2012 Verlosung

Im Internet fanden wir Informationen darüber, dass es sich lohnen kann, den Garten auf Vordermann zu bringen, wenn Sie dies mit professioneller Hilfe tun beteiligt sich auch der Fiskus an den anfallenden Kosten. Das Bundesfinanzministerium erteilt Auskunft über die Ausstellung der Lohnsteuerbescheinigung 2012. Mit einem Machtwort beendete der Bundesfinanzhof die Diskussion bezüglich der Abgabe der Anlage EUR für   Selbstständige, die Anlage EUR muss abgegeben werden.

(mehr …)

Der Staat fördert die Zugehörigkeit zu bestimmten Religionsgemeinschaften durch Verminderung der Einkommenssteuer, allerdings müssen Sie dafür wiederum die Kirchensteuer bezahlen, diese können Sie aber für Ihre Steuererklärung 2011 als Sonderausgaben geltend machen. In gewissen Fällen erhalten Sie zu viel gezahlte Kirchensteuer vom Finanzamt zurück. In der Erstattung laut Ihrem Steuerbescheid ist dann auch ein Teil Kirchensteuer enthalten. Diese Erstattung mindert die gezahlte Kirchensteuer und somit Ihre Sonderausgaben im Jahr der Erstattung.

(mehr …)

Steueränderungen 2012Wichtige Änderungen in der Steuergesetzgebung wurden im Jahr 2011 auf den Weg gebracht. Über die wesentlichen Änderungen, die ab dem 1. Januar 2012 in Kraft treten werden sowie über wichtige Informationen für die Steuerzahler lesen informiert das BMF wie folgt:

Verbesserung der steuerlichen Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten
Für Eltern ergeben sich ab dem 1. Januar 2012 deutliche Erleichterungen bei der steuerlichen Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten. Die Neuregelung verzichtet auf die persönlichen Anspruchsvoraussetzungen bei den Eltern, wie zum Beispiel Erwerbstätigkeit, Ausbildung, Krankheit, Behinderung. Wer  Kinderbetreuungskosten hat, soll diese künftig steuerlich geltend machen können. Nur die Aufwendungen an sich müssen – wie bisher – belegt werden können. Insgesamt reduziert sich der Nachweis- und Erklärungsaufwand bei der „Anlage Kind“ zur Einkommensteuererklärung deutlich.
(mehr …)

Aktuelle Steuer NewsWas gibt es neues rund um das Thema Steuern? Unsere Steuernews bieten Ihnen auch in dieser Woche wieder interessante Neuigkeiten.

Mitglieder einer Religionsgemeinschaft konnten bislang entscheiden ob Sie Ihrer Bank den Auftrag erteilen die Kirchensteuer, die auf den Abgeltungsteuerbetrag entfällt einzuziehen, dieses Wahlrecht wird ab dem Jahr 2014 entfallen. Wer mit einer Photovoltaikanlage Energie erzeugt und diese an einen Energieversorger veräußert, ist als umsatzsteuerrechtlicher Unternehmer grundsätzlich zum Vorsteuerabzug berechtigt. Wer einen Unfall auf dem Weg zur Arbeit erleidet, kann, insofern der Schaden nicht von Dritten reguliert wurde, die durch den Unfall entstandenen Kosten als Werbungskosten geltend machen. Endlich gibt es die Steuersoftware von Buhl Data und der Akademischen Arbeitsgemeinschaft auch für Apple Mac, meineSteuersoftware informiert zu allen relevanten News und Details. Deutschland hat mit Liechtenstein ein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen, dieses soll der Verbesserung der engen Wirtschaftsbeziehungen dienen.

Interessante News aus dem Internet: Eine zehnmal höhere Hundesteuer dürfen die Kommunen dann erheben, wenn der Vierbeiner einer gefährlichen Hunderasse angehört, selbst dann, wenn die individuelle Gefährlichkeit eines Hundes nicht nachgewiesen wurde. Ein Steuerbeamter in leitender Position versuchte kreativ Steuern zu sparen, indem er in seiner Steuererklärung Werbungskosten Aufwendungen für nicht unternommene Fahrten geltend machte, also für die Tage, an denen er nicht seiner Arbeit nachgegangen ist. Das Finanzgericht Nürnberg hatte für soviel Kreativität allerdings kein Verständnis. (mehr …)

Durch sparsames Wirtschaften hat sich so manch ein Rentner ein finanzielles Polster geschaffen. Leider macht der Fiskus aber selbst davor nicht halt und so sind Zinsen und Dividenden zu versteuern. Dazu wird die Kapitalertragsteuer von den Banken einbehalten und an das Finanzamt abgeführt. Wer Bescheid weiß wie der kann sich in vielen Fällen diese Steuer zurückholen. (mehr …)

Kirchensteuerstelle fordert Jahrzehnte nach Austritt Steuern nach

Ein Schelm wer Böses dabei denkt: Eine Steuerzahlerin war 1971 aus der Kirche ausgetreten, dies wurde ihr auch ordnungsgemäß bestätigt. Nachdem sie nun jahrzehntelange keine Kirchensteuern mehr gezahlt hatte, erhielt sie 1999 plötzlich ein Schreiben von der Kirchensteuerstelle mit der Frage, warum sie keine Kirchensteuern abführe. In der Behörde lagen keinerlei Unterlagen über den Austritt vor, da diese ja nach 10 Jahren vernichtet werden. Auch die Betroffene selbst hatte die entsprechenden Unterlagen längst entsorgt.

Da sie nun ihren Kirchenaustritt nicht nachweisen konnte, musste sie für mehrere Jahre Kirchensteuern nachzahlen. Das entsprechende Urteil wurde vom Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg bestätigt (Az. OVG 9 B 25.5). Da insbesondere die Berliner Landeskirche sich seit einiger Zeit verstärkt auf dieses Urteil stützt und auf dessen Grundlage Kirchensteuern nachfordert, ist es dringend zu empfehlen, die Austrittsbescheinigung für die Kirchensteuer langfristig aufzubewahren.

In Kirche sein ohne Kirchensteuer zahlenProfessor aus Südbaden will nur aus Kirche als Körperschaft austreten, aber in Glaubensgemeinschaft verbleiben

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Kirchenrechtsprofessor Hartmut Zapp von sich reden gemacht, weil er die Ansicht vertrat, dass die Zugehörigkeit zu einer Kirche als Glaubensgemeinschaft und die steuerlich wirksame Mitgliedschaft in einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zwei verschiedenen Dinge seien. (Artikel) (mehr …)

Theologieprofessor: Austritt aus Kirche als Körperschaft muss möglich sein, ohne die Glaubensgemeinschaft zu verlassen (mehr …)