Unabhängige Informationen zur Steuererklärung + Steuer-Software
Sie sind hier:

Zusammenfassung der Steuer-News vom 20.11.2011

Aktuelle Steuer NewsWas gibt es neues rund um das Thema Steuern? Unsere Steuernews bieten Ihnen auch in dieser Woche wieder interessante Neuigkeiten.

Mitglieder einer Religionsgemeinschaft konnten bislang entscheiden ob Sie Ihrer Bank den Auftrag erteilen die Kirchensteuer, die auf den Abgeltungsteuerbetrag entfällt einzuziehen, dieses Wahlrecht wird ab dem Jahr 2014 entfallen. Wer mit einer Photovoltaikanlage Energie erzeugt und diese an einen Energieversorger veräußert, ist als umsatzsteuerrechtlicher Unternehmer grundsätzlich zum Vorsteuerabzug berechtigt. Wer einen Unfall auf dem Weg zur Arbeit erleidet, kann, insofern der Schaden nicht von Dritten reguliert wurde, die durch den Unfall entstandenen Kosten als Werbungskosten geltend machen. Endlich gibt es die Steuersoftware von Buhl Data und der Akademischen Arbeitsgemeinschaft auch für Apple Mac, meineSteuersoftware informiert zu allen relevanten News und Details. Deutschland hat mit Liechtenstein ein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen, dieses soll der Verbesserung der engen Wirtschaftsbeziehungen dienen.

Interessante News aus dem Internet: Eine zehnmal höhere Hundesteuer dürfen die Kommunen dann erheben, wenn der Vierbeiner einer gefährlichen Hunderasse angehört, selbst dann, wenn die individuelle Gefährlichkeit eines Hundes nicht nachgewiesen wurde. Ein Steuerbeamter in leitender Position versuchte kreativ Steuern zu sparen, indem er in seiner Steuererklärung Werbungskosten Aufwendungen für nicht unternommene Fahrten geltend machte, also für die Tage, an denen er nicht seiner Arbeit nachgegangen ist. Das Finanzgericht Nürnberg hatte für soviel Kreativität allerdings kein Verständnis.

Ab 2014 automatischer Kirchensteuerabzug auf die  Abgeltungssteuer durch die Banken

08. November 2011

Bisher erfolgte der Einzug der Kirchensteuer auf die Abgeltungsteuer durch die Banken nur dann, wenn der Anleger seiner Bank auch einen Auftrag dazu erteilte. Dieses Wahlrecht soll ab 2014 entfallen denn ab dann wird der Einzug Pflicht. Steuerpflichtige Einkünfte aus Kapitalvermögen sind für Mitglieder einer Religionsgemeinschaft, die Kirchensteuer erhebt, kirchensteuerpflichtig. Acht oder Neun Prozent des Abgeltungsteuerbetrages beträgt die darauf anfallende Kirchensteuer.

Weiterlesen »

Berechtigt die Installation einer Photovoltaikanlage zum Vorsteuerabzug?

12. November 2011

Ein privater Betreiber einer Photovoltaikanlage, der den mit dieser Anlage erzeugten Strom an einen Energieversorger weiter veräußert, ist ein umsatzsteuerrechtlicher Unternehmer. Somit ist er auch grundsätzlich zum Abzug von Vorsteuer berechtigt. Drei neue Urteile des Bundesfinanzhofs zu den Voraussetzungen und zum Umfang des Vorsteuerabzugs informieren über die Berechtigung zum Vorsteuerabzug.

Weiterlesen »

Können Unfallkosten als Werbungskosten geltend gemacht werden?

15. November 2011

Auto Unfall Gerade jetzt im Herbst, bedingt durch schlechte Wetterverhältnisse, steigt die Gefahr eines Unfalls, sollte Ihnen ein solcher zustoßen und Sie bekommen die dadurch entstandenen Kosten nicht vom Arbeitgeber ersetzt, können Sie in Ihrer Steuererklärung dafür Werbungskosten geltend machen!

Weiterlesen »

Steuersoftware für die Steuererklärung 2011

18. November 2011

Abbildung Steuer Spar Erklärung 2012 MacEs ist soweit – ab dem 18.11.2011 können einige der 2012er Steuerprogramme gekauft werden. meineSteuersoftware informiert zu allen relevanten News und Details für die Steuererklärung 2011. In diesem Jahr gibt es zwei neue Produkte von Buhl Data und der Akademischen Arbeitsgemeinschaft für den Mac! Alle Benutzer eines iMacs oder MacBooks können sich freuen – ihr Betriebssystem wird endlich ernst genommen. Laut Hersteller bieten beide Programme die gleiche Funktionalität wie ihre Windows-Versionen.

Weiterlesen »

Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Liechtenstein unterzeichnet

18. November 2011

Doppelbesteuerungsabkommen - Deutschland + LiechtensteinDas Fürstentum Liechtenstein und die Bundesrepublik Deutschland haben am Donnerstag in Berlin ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) abgeschlossen. „Mit dem Doppelbesteuerungsabkommen sorgen wir für gegenseitige Rechts-, Planungs- und Investitionssicherheit. Durch die Verbesserung der steuerlichen Beziehungen vertiefen und fördern wir die sehr engen Wirtschaftsbeziehungen zwischen unseren beiden Ländern“, betonten Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Regierungschef Dr. Klaus Tschütscher bei der Unterzeichnung in Berlin.

Weiterlesen »

Weitere interessante Steuernews aus dem Internet.

Erhöhte Steuer für Kampfhunde rechtmäßig

18. November 2011

Kommunen dürfen für Hunde gefährlicher Rassen eine zehnfach erhöhte Steuer kassieren. Dies gilt selbst dann, wenn die individuelle Gefährlichkeit eines Hundes nicht nachgewiesen ist. Das hat das Verwaltungsgericht Braunschweig entschieden und damit die Klage einer Hundehalterin aus dem niedersächsischen Liebenburg zurückgewiesen (Az. 8 A 135/11).

Originalartikel weiterlesen bei: haufe.de

Fahrtkosten: Nicht-Fahrten führen nicht zu Werbungskosten

18. November 2011

Eine interessante Idee zum Thema Werbungskosten landete vor dem FG Nürnberg: Der Inhaber einer Jahreskarte für 1. Klasse-Bahnfahrten wollte Aufwendungen für Nicht-Fahrten geltend machen Zudem forderte er einen 1.-Klasse-Zuschlag bei der Entfernungspauschale. Der leitende Steuerbeamte (!) fuhr mit der Bahn zur Arbeit und war Inhaber einer Jahreskarte für 1. Klasse-Bahnfahrten. In seiner Steuererklärung machte er bei den Werbungskosten Aufwendungen für nicht unternommene Fahrten geltend – also für Tage, an denen er sein Büro nicht aufgesucht hatte.

Originalartikel weiterlesen bei: steuertipps.de

Kommentare